Modularität hat viele Vorteile: Günstigere Einkaufspreise durch größere Mengen des identischen Materials, effiziente Fertigung durch geeignete Schablonen und andere Hilfsmittel, Einsparung von teuren Maschinen durch überschaubare und handhabbare Größe der Einzelteile, kein Gerüst oder Kran für den Aufbau nötig. Leichte Reparatur durch Austauschbarkeit der Module.
Außerdem erlaubt sie eine spielerische Gestaltungs-Flexibilität ganz nach den eigenen Bedürfnissen und ästhetischen Vorlieben. Und das zu einem vorab sicher kalkulierbaren Festpreis.

Dreieck mit Modulen-490h

Die Außenfläche eines Ökosaeders besteht aus 10 Dreiecksflächen für die Wände und 5 für das Dach. In der kleinen Version, mit etwa 10 qm Bodenfläche, wird jedes Dreieck wie in der Grafik oben mit 4 Modulen gefüllt, die durch die identischen Außenmaße untereinander frei kombinierbar sind. Die Module werden mit den Tragstreben und untereinander per Nut und Feder (für die Dichtigkeit) und zusätzlich mit Schrauben fixiert (für die Statik).

Es gibt zunächst folgende Grundmodule für Wand, Fenster und Dach:

Moduldreieck-Wand-400px

Das Wandmodul hat eine Innenwand aus weiß gestrichener Fermazell-Gipsplatte, umrandet von der sichtbaren Vorderkante des Modulrahmens. Gipsplatten sind stabil genug, um Gegenstände  an den Wänden befestigen zu können, sind feuerhemmend und tragen durch ihr Gewicht auch zur Wärmespeicherung und zum Schallschutz bei. Für Ecosaeder, bei denen die Transportfähigkeit im Vordergrund steht, sind auch Module mit Sperrholzfüllung wählbar, um Gewicht zu sparen. Die Module sind mit einer biologisch abbaubaren, hochwertigen Hanf-Jute-Isolation gefüllt. Die äußere Wandabdeckung besteht aus wetterfest behandelten Profilbrettern auf einer diffusionsoffenen Unterspannbahn.

Moduldreieck-Glas-400px

Die Module mit außenliegenden, wärmedämmenden Iso-Doppelglasscheiben können zu größeren Fenstern kombiniert oder einzeln in Wand oder Dach eingesetzt werden.
Wir haben auch eine günstigere Sprossenfenster-Version mit Einfachglas entwickelt. Ebenso ein durchgehendes Einfachglas in einem Dreiecks-Rahmen, der nach außen geöffnet und mit einer Rastenstange ausgestellt werden kann.

Moduldreieck-Dach-400px

 

Die Dachmodule sind mit einer stabilen OSB-Platte außen abgedeckt, darauf kommt eine Unterspannbahn für die Dichtigkeit. Darauf ist die Deckung ist mit verschiedenen Materialien mit recht unterschiedlichen Kosten möglich (preislich absteigende Reihenfolge): Holzschindeln, Schiefer, Gründach, Biberschwanzziegel, Bitumen. Für alle, die die Modularität erhalten wollen, haben wir eine Deckung mit hochwertigen, einbrennbeschichteten Aluminium-Rauten passend zur Geometrie des Ecosaeders entwickelt, die Langlebigkeit, Demontierbarkeit und Ästhetik verbindet. Auch für die anderen Deckungsformen sind die notwendigen Anschlußbleche für die obere Strebenabdeckung und Regenrinnen aus diesem Material, ebenfalls modular kombinierbar.


Bilder aus der Herstellung des Prototyps:

Ein Fenstermodul mit fraktaler Sprossenteilung – Dachmodule mit Sperrholzfüllung – Dachschindeln aus PREFA-Aluminium

sprossenfenster-300x360holzmodule-300x360schindeln-300x360


Hier geht es weiter zum Thema
<< Design    Fragen & Antworten >>